UPDATE: Auf der Otto-Mayr-Hütte ist die "Freie Nacht fürs Klima" derzeit noch nicht möglich, an der technischen Umsetzung wird gearbeitet! Wir bitten um Verständnis.

2022 freie Nacht fuersKlima LogoDie Sektion Augsburg beteiligt sich mit der Augsburger und der Otto-Mayr-Hütte an der Aktion "Freie Nacht fürs Klima".
Da der größte Anteil des CO2-Fußabdruckes beim Bergsport durch die An- und Abreise entsteht, wurde diese Aktion vom DAV Bundesverband ins Leben gerufen mit dem Ziel, Bergsportler*innen zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bei ihren Hüttentouren zu motivieren. Reisen Hüttengäste mit öffentlichen Verkehrsmitteln an, werden sie mit einer kostenlosen Übernachtung im Mehrbettzimmer oder Matratzenlager belohnt.
Die Aktion läuft vom 25.07.2022 bis Ende der Hüttensaison 2022 und richtet sich an bewirtschaftetet Hütten. (Selbstversorgerhütten wie unsere Otto-Schwegler-Hütte sind leider nicht mit dabei.)
Gefördert wird die Aktion durch den DAV Klimafonds, der zur Förderung klimaschützender Projekte ins Leben gerufen wurde. Über eine Förderung ab 2023 wird vom DAV Präsidium Ende 2022 entschieden.

Wie sind die Talorte unserer Hütten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar? Ja, durchaus:
  • Otto-Mayr-Hütte: Ab Augsburg Hbf bis Musau oder bis Musau-Reintal, weiter mit dem Bus nach Musau/ Roßschläg
  • Augsburger Hütte: Ab Augsburg Hbf bis Landeck-Zams mit dem Zug, weiter mit Bus oder Taxi nach Grins/ Dorf.
Ja, die Anfahrt mit dem ÖPNV dauert länger als mit dem Auto. Dafür ganz ohne Stau, ohne nervige andere Autofahrende und hohe Spritkosten.
Probiert es aus!

Um mit einer freien Nacht belohnt zu werden, gelten folgende Bedingungen:
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Alpenvereinsmitglieder des DAV.
  • Die Schlafplätze müssen vorher reserviert werden und gelten nur für eine Übernachtung im Mehrbettzimmer oder Matratzenlager.
  • Bei der Ankunft werden die Hüttenwirtsleute durch die Gäste über die öffentliche Anreise und die Aktionsteilnahme informiert.
  • Als Beweis zeigen die Gäste ihre Fahrkarte vor: Ab dem Wohnort müssen mindestens 90 Prozent der Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Zielort (Bsp. Serfaus für das Kölner Haus) zurückgelegt werden.
  • Falls die Anreise in Kombination mit den Öffis & Fahrrad erfolgt, dient als Nachweis das ÖPNV-Fahrradticket. Die 100% Fahrradanreise wird nicht akzeptiert, da eine Kontrolle nicht möglich ist.
  • Auch das 9 Euro Ticket, welches bis einschließlich August in Deutschland angeboten wird, wird als Nachweis akzeptiert.
  • Mehrtagestouren: es wurde beschlossen, dass alle Übernachtungen (An- und Abreise) einer Person frei sind. Ein Nachweis der Übernachtungen auf den Hütten durch den Gast sollte durch das Vorzeigen der Schlafmarken ( oder Rechnung) möglich sein. So können die Wirtsleute kontrollieren, ob der Gast auch wirklich eine Mehrtagestour gemacht hat und die Fahrkarte(n) sich auf das Datum bezieht(en).
Weitere Infos zur Aktion auf der Homepage des DAV.

Infos zur Tourenplanung mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Das Tourenportal der Alpenvereine alpenvereinaktiv.com bietet eine Filtermöglichkeit „Mit Bahn und Bus erreichbar“. Zusätzlich lässt sich auch nach Mehrtagestouren filtern, sodass die passenden Touren für die „freie Nacht fürs Klima“ leicht zu finden sind. Eine Auswahl passender Touren und Hüttenzustiege sind in dieser Liste zu finden.
  • Letzte Meile: Auflistung verschiedener Mobilitätsangebote, um von den Zielbahnhöfen in den Bayerischen Alpen zu den Startpunkten der Touren zu kommen:
  • Tipps und Tricks sowie ein Netzplan der ÖPNV-Linien in den Ostalpen, erstellt vom überzeugten Öffi-Nutzer Michael Vitzthum, gibt es hier.