Zwischenbilanz VBA 2Seit dem 31. Januar 2019 läuft nun schon die Eintragungsphase zum „Volksbegehren Artenvielfalt“. Damit sind in Augsburg 5 der 11 Eintragungstage verstrichen. Nur noch bis einschließlich zum 13. Februar können sich UnterstützerInnen in die Unterschriftslisten im Rathaus oder in den Bürgerbüros eintragen, um aus dem auch vom Aktionskreis Augsburg (zu dem u.a. die DAV-Sektion Augsburg gehört) geförderten Volksbegehren einen Volksentscheid zu machen. Knapp eine Million Wählerinnen und Wähler, das entspricht 10% der Wahlberechtigten in Bayern, müssen diesen Schritt gehen, damit diese Hürde genommen wird. In Augsburg sind bis zum gestrigen Mittwoch (7.2.2019) rund 16.000 Unterschriften zusammengekommen. Das entspricht einem Anteil von 8,3% der Augsburger Wahlberechtigten (knapp 190.000). Damit hat Augsburg die magische Marke von 10% fast schon erreicht.

Leider läuft die Eintragung in manchen bayerischen Gemeinden nicht annähernd so gut wie in Augsburg. Das bedeutet, dass wir mit unserem guten Ergebnis in Augsburg die Lücken im Freistaat auffüllen müssen. Der Augsburger Aktionskreis setzt deshalb auch weiterhin RathauslotsInnen ein, um in der Umgebung der Eintragungslokale PassantInnen an die Eintragungsphase zu erinnern. So steht insbesondere am Samstag, den 9.2.2019, das Augsburger Rathaus von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr für die Unterschriftsleistung offen. Auch die Feierabendangebote vom Montag bis Mittwoch der kommenden Woche (jeweils bis 20.00 Uhr im Rathaus) ergeben nochmals eine gute Chance für alle, die erst später aus der Arbeit kommen und noch unterschreiben wollen.

Wir bitten, dass sich möglichst viele DAV-ler am Volksbegehren Artenvielfalt beteiligen – in Augsburg und im Umland! Ein Rathausfinder mit Orten und Öffnungszeiten ist verfügbar unter: https://rathausfinder.volksbegehren-artenvielfalt.de.

Bild: Eintragen im Rathaus ist kaum ein Aufwand. Foto: Dr. Jochen Cantner