DAV KlimaresolutionAm vergangenen Samstag, den 26.10.2019, fand im Münchner Olympiapark die DAV-Hauptversammlung 2019 statt. Die Tagesordnung war lang und die Themen vielfältig. Besonderes Highlight im DAV-Jubiläumsjahr: Mit großer Zustimmung wurde eine Klimaresolution verabschiedet, mit welcher der Deutsche Alpenverein Politik, Gesellschaft und seine eigenen Mitglieder zu konsequenten Schritten für mehr Klimaschutz aufruft. Dort heißt es: „Die Zeit des Zauderns ist vorbei, wir müssen handeln. Jetzt!“.

Begleitet wird die DAV-Klimaresolution von einer Selbstverpflichtung des Bundesverbands, der Landesverbände und der Sektionen, in den Handlungsfeldern „Emissionserhebung“, „Emissionsbereich Infrastruktur“ und „Emissionsbereich Mobilität“ Maßnahmen zu ergreifen, ihre Emissionen – mit Blick auf das Pariser Klimaabkommen – deutlich zu senken. Da für diese Maßnahmen erhebliche finanzielle Mittel erforderlich werden, wurde zudem die Einführung eines DAV-Klimabeitrags in Höhe von 1 € pro Mitglied beschlossen.

Die Klimaresolution korrespondiert sehr gut mit dem Aufruf unserer DAV-Sektion Augsburg: „Flagge zeigen – Der DAV als Naturschutzverband“. Vergleiche hierzu nochmals die Newsmeldung vom 1.4.2019, verfügbar unter: https://www.dav-augsburg.de/aav/verein-berichte/1090-flagge-zeigen-der-dav-als-naturschutzverband

Detaillierte Informationen zur DAV-Klimaresolution und weiteren Themen der DAV-Hauptversammlung 2019 unter: https://www.alpenverein.de/der-dav/presse/presse-aktuell/dav-hauptversammlung-in-muenchen-der-dav-beschliesst-konsequenten-klimaschutz_aid_34173.html

Bild: DAV-Vizepräsident Rudolf Erlacher erläutert die DAV-Klimaresolution. Foto: Dr Jochen Cantner