spirit01Die etwas älteren Semester unter uns kennen möglicherweise noch den epochalen Song „Smells like Teen Spirit“, mit dem die amerikanische Band „Nirvana“ samt Unterstützern und Multiplikatoren wie MTV etc. den berühmten „Grunge-Sound“ der 1990er Jahre einleitete und damit eine Neuausrichtung in der Musikszene prägte. Noch länger liegt die Gründung des Deutschen Alpenvereins zurück, nämlich genau 150 Jahre. Die meisten verbinden mit dem DAV zuvorderst den Bergsport, seinen ursprünglichen Vereinszweck. Gleichwohl sind wir bereits seit rund 30 Jahren anerkannter Naturschutzverband, mit entsprechenden Rechten aber auch Pflichten.

In Augsburg gibt es daher seit 2013 die Institution des DAV-Naturschutzreferenten auf Vorstandsebene. Dessen Aufgabe ist es, die DAV-Naturschutzziele in der Sektion zu etablieren und zu verbreiten. Hierbei war zunächst Aufbau- und Überzeugungsarbeit zu leisten, und das weitgehend in einer „One-Man-Show“. Aber ähnlich wie bei Nirvana ist es nun gelungen – und dies ausgerechnet im DAV-Jubiläumsjahr 2019 –, ein Team an Unterstützern*innen zu finden und zu formen, welches tatkräftig bei der Weiterentwicklung des Querschnitt-Ressorts „Natur, Umwelt, Kultur (NUK)“ mitwirken wird. Insofern können wir hoffnungsfroh plagiieren mit einem etwas angepassten (Song-)Titel: Smells like TEAM Spirit!“ Denn auch wir wollen Neues kreieren – für die DAV-Sektion Augsburg und mit Teamgeist!

Neu eingerichetes "NUK-Team":

Müllsammelaktion JT TitelbildDas taufrische „Natur/Umwelt/Kultur-Team – kurz: NUK-Team “ umfasst rund 20 DAV-ler*innen, die sportlich in den unterschiedlichsten Abteilungen und Gruppen unserer Sektion verwurzelt sind, d.h. angefangen von den Bergsteigern, über Kletterer, Skifahrer usw. bis hin zur Unterwegsgruppe und zur noch jungen Fitness-Abteilung. Ebenfalls vertreten ist unsere eigenständige Gruppierung JDAV. Neben dem Bergsport eint unser Team Interesse, Befähigung und Begeisterung an und zur Natur- und Umweltschutzarbeit.

ca NUK Triptychon 2019Fortführen und erweitern wollen wir dazu das bewährte Konzept der „Besonderen Touren“, bei welchen Bergsportliches und Natur-, Umwelt- und Kulturfachliches synergetisch miteinander verbunden sind, sowie die Reihe der speziellen Theorie- und Themenabende in der Winter- und ebenso in der Sommersaison.

Team BuildingDes Weiteren sind insbesondere geplant der Auf- und Ausbau fachspezifischer NUK-Exkursionen sowie NUK-Aktionen, dabei auch in Kooperation mit unseren lokalen, regionalen und überregionalen Partnerorganisationen. Beispiele hierzu aus der jüngeren Vergangenheit sind die Beteiligung am bayernweiten „Volksbegehren Artenvielfalt“, die Protestaktion mit „Mountain Wilderness“ gegen Skigebietsneuerschließungen in Österreich und die nunmehr regelmäßigen Müllsammelaktionen zusammen mit „Greenpeace Augsburg“ et al. in der Innenstadt, letztere gleichsam erste „Team Building“-Aktionen.  Und erst jüngst waren wir bei der Demonstration der Initiative „Rettet den Grünten“ sowie einer klimadienlichen Waldpflanzaktion im Augsburger Umland mit dabei.

Initiative "Natur- und Umweltschutz im bergsportlichen Alltag":

Ergänzend zu diesen verstärkten und auch neuen Aktivitäten, den Natur- und Umweltschutzgedanken über die Mitglieder in unserer Sektion zu etablieren (sog. „bottom up“-Ansatz), hat unser neuer Vorstand die Initiative „Natur- und Umweltschutz im bergsportlichen Alltag“ in das Maßnahmenprogramm 2019-2021 aufgenommen. Bei dieser Initiative handelt es sich weitgehend um Konkretisierungsvorschläge zum vorliegenden Ressortprogramm mit den Themen „Natur-, Umwelt- und Kulturbildung“, „Umweltfreundliche Infrastruktur“ und „Umweltfreundliche Mobilität“. Eine Neuerung indes stellt dar, dass die Diffusion dieser Themen in die Sektion zusätzlich in Form eines „top-down“-Ansatzes mit einem von den Vorstandsvorsitzenden zu errichtenden „Arbeitskreis Naturschutz“ erfolgen soll. Zielsetzung dabei ist, die dezentralen Natur- und Umweltschutzaktivitäten im Verein zu beleuchten und idealerweise auszubauen. Dazu wird zunächst im Rahmen eines Workshop der Ist-Zustand zusammengetragen und normativ ein Wunschbild skizziert. Daraus ableitend sollen sich die Sportabteilungen und -gruppen selbst Ziele für einen überschaubaren Zeitbereich setzen. Und auch hier wird für ein erfolgreiches Zusammenwirken TEAM Spirit erforderlich sein!

machseinfach grünEine erste Adaption der Initiative „Natur- und Umweltschutz im bergsportlichen Alltag“ erfolgt bereits in der aktuellen alpenblick-Ausgabe 4/2019: Mit den beiden neuen Rubriken „Umweltfreundlich in die Berge“ und „Natur/Umwelt/Kultur-Tipps – kurz: NUK-Tipps“ möchten wir unseren Sektionsmitgliedern Anregungen und Hilfestellungen geben, ihre bergsportlichen Aktivitäten noch natur- und umweltfreundlicher zu gestalten. Diese Rubriken erscheinen von nun an in jeder alpenblick-Ausgabe. Parallel dazu werden sie auf unserer Homepage www.dav-augsburg.de bzw. www.dav-augsburg.de/natur-kultur gepostet.

Ausblicke:

Unsere Maßnahmen passen treffgenau zu den Entwicklungen im Gesamtverband: Unlängst wurde auf der DAV-Hauptversammlung 2019 mit großer Zustimmung eine Klimaresolution verabschiedet, mit welcher der Deutsche Alpenverein Politik, Gesellschaft und seine eigenen Mitglieder zu konsequenten Schritten für mehr Klimaschutz aufruft. Dort heißt es: „Die Zeit des Zauderns ist vorbei, wir müssen handeln. Jetzt!“. Begleitet wird diese Resolution von einer Selbstverpflichtung des Bundesverbands, der Landesverbände und der Sektionen, in den Handlungsfeldern „Emissionserhebung“, „Infrastruktur“ und „Mobilität“ Maßnahmen zu ergreifen, ihre Emissionen deutlich zu senken. Zur Finanzierung dieser Maßnahmen wurde die Einführung eines DAV-Klimabeitrags in Höhe von 1 € pro Mitglied beschlossen.

Weitere Informationen:

Titelbild: Smells Like Team Spirit! © Pokemolis

Bild 1: NUK-Team (in der Bildmitte mit den DAV-Trikots) bei einer Müllsammelaktion mit Greenpeace & Co. © Jana Kornely/Greenpeace Augsburg

Bild 2: „Besondere Touren“ in 2019 (NATour, UMWELTour und KULTour)

Bild 3: NUK-Aktionen: Volksbegehren Artenvielfalt, Protestaktion mit „Mountain Wilderness“ gegen Skigebiets-neuerschließungen in Österreich, regelmäßigen Müllsammelaktionen zusammen mit „Greenpeace Augsburg“ et al.. Fotos: Dr. Jochen Cantner, Ernst Kundinger

Bild 4: #machseinfach-Logo. © DAV