Nachlese Aktion NaT Titelbild
Am 15. Februar 2020 fand der jährliche Aktionstag der DAV-Kampagne „Natürlich auf Tour“ in mehreren Tourengebieten der Bayerischen Alpen und des Bayerischen Waldes statt. In den Allgäuer Alpen wurde er kombiniert mit dem Aktionstag der Dachkampagne „Dein Freiraum. Mein Lebensraum.“ des Naturparks Nagelfluhkette. Das NUK-Team der DAV-Sektion Augsburg hat sich an diesem Aktionstag beteiligt.

Ziel des Aktionstages der beiden aufeinander abgestimmten Kampagnen „Natürlich auf Tour“ und „Dein Freiraum. Mein Lebensraum.“ ist es, Tourengeherinnen und Tourengeher für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren. Die Wintersportler/-innen sollen am Aktionstag freundlich angesprochen und fachkundig informiert werden, damit sie sich – noch besser als bisher – an die Routenempfehlungen des DAV-Konzeptes „Skibergsteigen umweltfreundlich“ halten. Die Aktionsgebiete in den Allgäuer Alpen waren diesmal das Riedberger Horn, das Lecknertal / Koppachstein und das Ostertal / Rangiswanger Horn.

Das NUK-Team unserer DAV-Sektion Augsburg, vertreten durch eine Delegation aus sieben einsatz- und frühaufstehwilligen Aktivisten*innen, wählte als Einsatzort das allseits bekannte Riedberger Horn (1.787), das „Mahnmal“ des einstigen Skischaukel-Streits und der schließlich revidierten Alpenplan-Änderung. Dort traf man sich mit den Organisatoren des Naturparks Nagelfluhkette, des Zentrums Naturerlebnis Alpin ZNAlp (eingerichtet als Ausgleich für die Skischaukel) sowie Unterstützern aus anderen DAV-Sektionen und Naturschutzorganisationen. Teams aus zwei bis drei Personen informierten und sensibilisierten Skitouren- und Schneeschuhgeherinnen sowie Winterwanderer mit ihrem Fachwissen, unterstützt durch Flyer, Tierfotos, laminierte Karten, Schaubilder etc. zum Thema „Tourengehen & Naturschutz“. Am Nachmittag des erfolgreichen Aktionstages fand eine Abschlussbesprechung aller Helfer*innen bei Kaffee & Kuchen im Naturhotel Ifenblick in Balderschwang statt.

Fazit: Eine sehr hilfreiche und gelungene Aktion, um Schützen und Nützen der Bergwelt in Einklang zu bringen! Siehe hierzu auch den Fachbeitrag „Schutzgebiete in den Bergen“ (bitte den link anklicken!). Er ist zugleich in unserer Sektionszeitschrift alpenblick, Ausgabe 1/2020, auf Seite 4-9 erschienen.

Nachstehend einige Bildimpressionen des Aktionstags „Natürlich auf Tour“ am Riedberger Horn:
Nachlese Aktion NaT Bildblock 1
Nachlese Aktion NaT Bildblock 2Nachlese Aktion NaT Bildblock 3Nachlese Aktion NaT Bildblock 4Nachlese Aktion NaT Bildblock 5Nachlese Aktion NaT SchlussbildWeitere Informationen:

Titelbild: NUK-Team & ZNAlp-Ranger Max & Britta frühmorgens am Fuß des Riedberger Horns beim Aktionstag „Natürlich auf Tour“
Bildblock 1&2: KUK-Team in vollem Einsatz beim Hinweisen auf die Wald-Wild-Schongebiete und Erläutern der schutzbedürftigen Wildtiere
Bildblock 3&4: Beim Aufstieg zum Riedberger Horn auf der „Natürlich auf Tour“-Route und vorsichtig vorbei an den streng geschützten Birkhühnern
Bildblock 5: Auf dem Summit auf knapp 1800 Metern mit bester Aussicht
Schlussbild: Gruppenbild aller Helfer*innen im Aktionsgebiet der Allgäuer Alpen
Alle Fotos von Dr. Jochen Cantner, Mila Koller, Dr. Gabriela Ratz sowie Florian Heinl & Team (Naturpark Nagelfluhkette, ZNAlp)