csm 800 earth hour berlin pariser platz c stephanie steinkopf ostkreuz 35b89aeaf2
Millionen Menschen werden am Samstagabend, 28. März, auf Licht verzichten: Ab 20.30 Uhr wird es auch deutschlandweit wieder vielerorts dunkel, wenn Bürger, Unternehmen und Kommunen für eine Stunde das Licht ausschalten. Zentrales Ziel der Aktion ist es, ein Zeichen für einen lebendigen Planeten zu setzen: Die Temperaturen steigen – und wenn es nicht gelingt, den Klimawandel aufzuhalten, wird das Konsequenzen für Mensch und Natur haben. Jede sechste Art droht auszusterben; wir werden immer häufiger Naturkatastrophen erleben. 

Die von der Umweltstiftung „World Wide Fund For Nature“ (WWF) initiierte „Earth Hour“ findet seit 2007 jedes Jahr im März statt. Auch in Deutschland werden sich viele Städte, unter anderem auch die Umweltstadt Augsburg, an der Aktion beteiligen und unter anderem ihre Wahrzeichen im Dunkeln versinken lassen. Hier geht in Augsburg das Licht aus: Rathaus Augsburg, Perlachturm, Augsburger Dom, Jakober Tor, Jakobskirche, Zeughaus, Annakirche, St. Pankratius, Ulrichskirche kath., Ulrichskirche evang., Peter und Paul, Wertachbrucker Tor, Moritzkirche, Rotes Tor, Stadtmetzg, Vogeltor, St. Georg Haunstetten, Theater, Fronhof, Heilig Kreuz, Herz Jesu.

Corona-Pandemie und Earth Hour

  • Die Sicherheit und Gesundheit der Unterstützer*innen und Partner*innen haben für den WWF höchste Priorität. Daher wird der WWF zur Earth Hour dieses Jahr auf Publikumsevents verzichten. Das symbolische Lichtausschalten an Gebäuden und Sehenswürdigkeiten durch Städte wird stattfinden.
  • WWF ruft die Menschen dazu auf, statt an einer Veranstaltung teilzunehmen, in den eigenen vier Wänden aktiv zu werden: Beteiligen auch Sie sich an der symbolischen Licht-Aus-Aktion, indem Sie von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht ausschalten.
  • Begehen Sie die Earth Hour im digitalen Raum und posten Sie darüber unter dem Hashtag #EarthHour in den sozialen Netzwerken. Und statt bei einer der Veranstaltungen auf Gleichgesinnte zu treffen, vernetzen Sie sich bei dem bundesweiten Facebook-Event des WWF Deutschland.

Weitere Informationen unter: https://www.wwf.de/earthhour/

Bild: Earth Hour auf dem Pariser Platz in Berlin © WWF / Stephanie Steinkopf, Ostkreuz