Verhaltensregeln Corona auf Hütten, Fotoshooting Priener HütteAb Samstag, 30. Mai, sind Übernachtungen auf den Alpenvereinshütten in Bayern wieder erlaubt.
Allerdings müssen sich die Gäste auf neue Abläufe und Vorgaben einstellen – und zwar in allen Bereichen: bei den Reservierungen, der Schlafplatzvergabe, in den Waschräumen und auch beim Essen.

Die neuen Regeln lauten in Kurzform:
  • Ohne bestätigte Reservierung keine Übernachtung.
  • Eigenen Schlafsack, Kissen und Laken mitbringen. Keinen Hüttenschlafsack, da die Räumlichkeiten auch nachts sehr häufig gelüftet werden.
  • Abstand halten: In einem Raum dürfen maximal zwei Hausstände übernachten, egal ob 4-er-Zimmer oder 20-Lager!
  • Sich vorab über die Regelungen und Abläufe auf der jeweiligen Hütte informieren.
Außerdem: Wegen der strengen Auflagen werden nicht alle Hütten öffnen können. Auch unsere Otto-Schwegler-Hütte bleibt erst einmal geschlossen.

Wer einen Hüttenaufenthalt plant, findet hier die Details vom Bundesverband zusammengefasst:
https://www.alpenverein.de/der-dav/presse/presse-aktuell/huettenuebernachtung-in-bayern-ab-samstag_aid_35013.html

Auch in Österreich haben die Hütten mit Einschränkungen wieder für Übernachtungen geöffnet, aber bis 15. Juni ist die Grenze nach Österreich noch für den Tourismus geschlossen. Für Einheimische und zum Grenzübertritt berechtigte Gäste sind hier die geltenden Regeln bei Tagesbesuch und Übernachtung zusammengefasst:
https://www.alpenverein.de/bergsport/aktiv-sein/bergsport-in-coronazeiten/huettenoeffnung-in-oesterreich_aid_34952.html

Foto: DAV/Hauke Bendt