DAV Naturschutztagung 2018 TitelbildVor kurzem fand die im Zweijahresturnus angesetzte DAV-Naturschutztagung statt. Tagungsort war diesmal Dresden mit der angrenzenden Sächsischen Schweiz. Das Tagungsmotto lautete „Wege zu einem nachhaltigen Bergsport“. Entsprechende Fragestellungen waren: „Wie sieht der Naturschutz in Zukunft aus?“, „Wie schaffen wir es künftig, Bergsport noch naturverträglicher zu gestalten?“

Hierzu gab es zunächst entsprechende Auftakt- und Impulsvorträge. In vier parallel laufenden Workshops wurden sodann aktuelle Themen aus dem Naturschutz beleuchtet, z.B. Mobilität, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Social Media und Besucherlenkung. Den Abschluss bildete ein Praxisteil mit Exkursionen in der nahegelegen Sächsischen Schweiz mit den Themen Umweltbildung, Klettern und Naturschutz, Umweltfreundliches Mobilitätsmanagement und anderem.

DAV Naturschutztagung 2018 Bild 1 Icon NUKSpeziell für die Belange der Umwelt- und Kulturbildung wurde als Best-Practice-Beispiel von der DAV-Sektion Augsburg das Pilotprojekt „Besondere Touren“ vorgestellt. Dazu wurden die Konzeption mit den drei Tourenformaten „NATour“, „UMWELTour“ und „KULTour“ erläutert und die erfolgreiche Praxiserprobung dargelegt. Dieses vorbildliche Beispiel wurde später im Rahmen der Workshops aufgegriffen und als zukunftsweisende Umsetzungsmaßnahme für die DAV-Sektionen empfohlen, um die beiden Vereinsziele Bergsport und Naturschutz zu veranschaulichen und erlebbar zu machen.

Bei der gut besuchten Veranstaltung waren neben dem Naturschutz-Team aus der Bundesgeschäftsstelle um Hanspeter Mair und Steffen Reich ebenfalls zwei Vertreter aus dem DAV-Präsidium vertreten, nämlich Rudolf Erlacher und Roland Stierle, zudem aus der JDAV-Bundesjugendleitung der angehende Geoökologe Simon Keller. Diese Präsenz verdeutlichte auch den besonderen Stellenwert des Naturschutzziels in unserem Verein. In der Podiumsdiskussion und den Abschluss-Plädoyers wurden insbesondere folgende zentrale Botschaften formulierte, um den Naturschutzgedanken weiter voranzubringen:

Der DAV muss politischer werden.
Der DAV muss frecher werden.
Der DAV muss über den Tellerrand schauen.

Der am folgenden Tag stattfindende Praxisteil der DAV-Naturschutztagung umfasste diverse Exkursionen in die nahe gelegene Sächsische Schweiz, so insbesondere zur Umweltbildung, zur Geologie und zum Thema Klettern & Naturschutz.

Weitere Informationen
unter: https://www.alpenverein.de/natur/wege-zu-einem-nachhaltigen-bergsport_aid_32273.html

Nachstehend einige Impressionen von der DAV-Naturschutztagung 2018:

DAV Naturschutztagung 2018 Bild 2DAV Naturschutztagung 2018 Bild 3DAV Naturschutztagung 2018 Bild 4DAV Naturschutztagung 2018 Bild 5Informationen zum Pilotprojekt „Besondere Touren“ der DAV-Sektion Augsburg finden sich in unseren einschlägigen Newsmeldungen:

Titelbild: Elbsandstein-Monumente. Fotografin: Hanne Cornils

Bild 1: NATour/UMWELTour/KULTour: DAV-Alpengarten, Umweltforschungsstation Schneefernerhaus, Klimt-Themenweg am Attersee; Copyright: DAV-Sektion Augsburg / BG UFS GmbH / Klimt-Foundation Wien

Bild 2: Eröffnung der DAV-Naturschutztagung 2018 im Vortragssaal der Dreikönigskirche in Dresden mit Auftakt- und Impulsvorträgen. Fotos: Dr. Jochen Cantner

Bild 3: Praxisbeispiele und Workshops. Fotos: Hanne Cornils

Bild 4: Podiumsdiskussion und Überleitung zum Praxisteil Exkursionen in die Sächsische Schweiz. Fotos: Dr. Jochen Cantner

Bild 5: Geoexkursion Sächsische Schweiz. Fotos: Hanne Cornils