Die Integrationsgruppe hat neue Aktionen geplant, an denen Interessierte gerne teilnehmen können.

1. Juli - Spiele im Park hinter dem Dom, Treffpunkt 15:00 an der Geschäftsstelle

5. August - Grillen mit afghanischem Tanz und Musik am Grillplatz im Siebentischwald, Treffpunkt 13:00 vor der Kletterhalle

9. September - Slackline und Boccia im Park hinter dem Dom, Treffpunkt 15:00 an der Geschäftsstelle

12.-14. Oktober - Hüttenwochenende auf der Ostertalhütte - wer mit möchte, meldet sich bitte unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neu Leute sind jederzeit gern gesehen - kommt einfach vorbei!

In den Sommerferien 2018 veranstaltet die JDAV Augsburg erstmalig eine Ferienfreizeit speziell für Kinder und Jugendliche, die einen erhöhten Förderbedarf in der sozialen und emotionalen Entwicklung aufweisen. Damit reagieren wir auf eine Vielzahl von Anfragen von Institutionen in diesem Bereich, die von der Wirkung unseres Ferienprogramms begeistert sind. Unser Ziel ist es nun ein Angebot ganz speziell für die Bedürfnisse dieser Kinder und Jugendlichen auf die Beine zu stellen.
Sport und Abenteuer stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. So gehen wir beispielsweise mit den Kindern Sportklettern, wandern, geocachen, begehen Klettersteige oder arbeiten mit erlebnispädagogischen Spielen. Das Camp 2018 wird auf einer Zeltwiese des Alpenvereins Südtirol in Laghel bei Arco (Trento) stattfinden. Bisher wurden bereits Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf so weit möglich in unsere Ferienfreizeiten integriert. Um jedoch die Qualität und Quantität unseres Angebots zu verbessern, ist der konsequente Weg, nun eine spezielle Freizeit für Kinder mit Förderbedarf anzubieten.
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei dem Förderverein Kinderchancen Augsburg e.V, bei der Michael Wagner Stiftung „Kinderlachen“ und bei der Stadtsparkasse Augsburg bedanken, die unsere Freizeit durch ihre finanzielle Unterstützung erst möglich machen!

KinderChancen Logo Final

29541173 2076019699341688 7112104572125097510 nEinladung zur Jugendvollversammlung 20189 in der neuen DAV-Kletterhalle
Am 04. Mai 2018 findet ab 16 Uhr die erste Jugendvollversammlung der JDAV Augsburg (neu!!!:) im Waldpavillon neben der DAV-Kletterhalle (Ilsungstr. 15a) statt.
Hierzu eingeladen sind alle Mitglieder der JDAV Augsburg, das heißt alle DAV Augsburg Mitglieder unter 27 Jahren sowie alle Leiter*innen von Kinder- und Jugendgruppen. Die Jugendvollversammlung bietet für alle unter 27 Jahren die Möglichkeit in der Jugend mitzuentscheiden.
Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Sektion bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres.

Tagesordnung
  1. Begrüßung
  2. Bericht der Jugendreferentin
  3. Bericht des Kassenwartes
  4. Würdigungen/Ehrungen
  5. Wahl der stellvertretenden Jugendreferenten*innen
  6. Wahl des Jugendausschusses
  7. Änderung der Sektionsjugendordnung
  8. Wünsche und Anregungen für die Zukunft

Im Anschluss an die Sitzung werden wir die Möglichkeit haben, die neue Kletterhalle genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der Entwurf für die neue Sektionsjugendordnung kann hier auf der Homepage der JDAV Augsburg online eingesehen werden, zudem liegt sie in der Servicestelle der Sektion zur Einsicht aus.

Bei Rückfragen wendet euch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!
Mit großen Rucksäcken trafen sich die Minigeckos am 2. Februar mittags am Bahnhof. Gemeinsam ging es nach Hohenschwangau und von da aus zu Fuß weiter. Am Schloss vorbei wurde der Schnee immer mehr und mehr, langsam wurde es dunkel. Und irgendwann hatten wir es geschafft, die Hütte war in Sicht! Nur dann kam die böse Überraschung, die Hütte war abgeschlossen, uns war kalt, wir hatten Hunger und keinen Empfang. Irgendwann hatten wir zwei Empfangs-Balken und den Hüttenwart am Apparat – vor lauter Aufregung hat unsere Jugendleiterin den Code vom Safe vergessen. Oh nein! Nochmals das ganze Spiel von vorn und wir waren in der Hütte.

Die Jugendleiter machten das Essen, während wir die Hütte erkundeten und es genossen die einzigen auf der Hütte zu sein – Kissenschlacht und Verstecken spielen. Nach dem Essen ging es auch schon ins Bett.

Nach einem leckeren Frühstück liefen wir in voller Schneegarnitur los. Heute überließen die Jugendleiter uns die Wegwahl und so ging es querfeldein erstmal den steilsten Berg weit und breit hoch . Dann quer durch den Wald, die steilsten Hügel entlang, über Bäume und als Kugel den Berg wieder herunter rollen – das war eine Gaudi!
ab 3 2018 JDAV Minigeckos Fritz Putz Hütte Sebastian Wagner Bild 1

Zurück an der Hütte entdeckten wir, dass unter dem Schnee auf dem Fahrweg zur Hütte (mit Steigung) eine riesen Eisplatte war.

Mit allem was wir gefunden haben, wurde eine Rutschbahn freigekratzt, poliert, Wasser vom Brunnen geholt und draufgeschüttet… Einigen war dann ziemlich kalt und so war eine „Mittagspause“ auf der Hütte genau das Richtig. Es war so schön warm und gemütlich, da wollten wir gar nicht mehr raus. Aber wir wollten eigentlich noch ein Iglu bauen…also nochmal alles anziehen. Zum Warmwerden spielten wir eine Runde Vuvuzela-Jagd. Dann gings los! Tim und Sebi machten die Steine und wir bauten und verputzten. „Das dauert aber ganz schön lange!“ „Ich glaube da werden wir nie fertig!“ Da begeisterte uns die Rutschbahn doch mehr. Bis in die Dunkelheit wurde gerutscht, auf dem Bauch, dem Rücken, alle zusammen, im Stehen, mit Schlitten...

ab 3 2018 JDAV Minigeckos Fritz Putz Hütte Sebastian Wagner Bild 2




Drinnen gabs dann Kartoffeleintopf und einen gemütlichen Abend. Doch die Geckos waren noch nicht müde und so gings noch ein letztes Mal nach draußen – Vuvuzela-Jagd in der Nacht.

Am Sonntag sind wir extra früh aufgestanden, um noch Zeit draußen zum Rutschen zu haben. Die Rutschbahn wurde wieder poliert und sogar noch verlängert. Doch so langsam mussten wir uns auf den Heimweg machen. Ein schönes Wochenende im Schnee!

ab 3 2018 JDAV Minigeckos Fritz Putz Hütte Sebastian Wagner Bild 3

Die Fritz-Putz-Hütte ist eine Selbstversorgerhütte für 44 Personen. Man erreicht sie von Hohenschwangau zu Fuß in etwa 2 h. Sie ist neu renoviert, hat aber ihren Hüttencharm nicht verloren – total schöne Hütte. Für Jung und Alt perfekt geeignet. Wir würden sie Euch allen empfehlen!
Sommerfreizeit 2018 Logo Sommerfreizeit 2018