schönkahler 1
Am 06. März fuhren einige Jugendleiter der JDAV Augsburg mit Jochen Brune aus der Skiabteilung ins Tannheimer Tal. Leicht verschlafen starteten wir um 6.30 Uhr von der DAV-Halle mit dem Auto, um ab dem Wanderparkplatz im Achtal den Gipfel des Schönkahlers mit Tourenski oder Schneeschuhen zu erreichen.
Vor Ort erfreuten wir uns alle an circa 15 cm Neuschnee und an eine fast unberührte Schneedecke. Das frühe Aufstehen hatte sich also gelohnt. Damit es nicht langweilig wurde, eröffnete uns die Tour kurz nach dem Start erstmal einen sehr steilen – sagen wir mal – „Einstieg“. Wir waren froh, auch im Klettern nicht unbegabt zu sein. Runterrutschen, mit Händen und Füßen raufkraxeln und Stock-, Hand- oder Baumhilfen waren angesagt. Zum Teil mussten die Skier vorläufig abgeschnallt werden. Anschließend flitzte die Skitouren-Gruppe voraus, während die Schneeschuhgänger langsam hinterhertrotteten. Weitere Zwischenfälle, wie das Wechseln der Schneeschuhe führten dazu, dass die Skitouren-Gruppe etwas länger frieren musste, damit es eine gemeinsame Pause an der Pfrontner Alpe geben konnte. Dafür wurden wir bereits dort mit einem tollen Ausblick über die Alpen belohnt!
schönkahler 2
Frisch gestärkt ging es weiter und auf den Gipfel rauf. Oben angelangt schien auch die Sonne und entsprach wohl ganz unseren Empfindungen. Ein schnelles Foto am Gipfelkreuz, sowie eine Benennung der meisten Gipfel um uns rum, und schon ging es wieder etwas runter an ein windstilles Plätzchen, um sich mit Gummibärchen und Schokolade zu stärken, sowie die Karte zu studieren.
Die Skitourengeher spannten ihre Felle ab und schon ging es bergab. Sie sausten den Berg hinab, während die meisten der Schneeschuhgeher runterhüpften, -sprangen und -rutschten. Was für ein Spaß! Nach einem erfolgreichen Abstieg, der zum Teil auf Plastiktüten vollbracht wurde (ganz wie zu Kinderzeiten), erhielten wir noch eine kurze Schulung zum Einsatz und Gebrauch der LVS-Geräte bei Lawinenunfällen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Jochen Brune, der uns viel darüber erklärte, Übungen machte und für unsere Fragen offen war. Auch vielen Dank an die schnelle Skitouren-Gruppe, die erstmal ein Schneefeld umpflügten, damit man darin ungesehen LVS-Geräte vergraben konnte.

schönkahler 3
Nachdem wir dann endlich total durchgefroren waren und es langsam wieder zu schneien begann, beendeten wir unseren Skitour-Schneeschuh-Ausflug und fuhren in ein WARMES Café, in dem es HEISSE Getränke gab (außer für Markus, dessen Cappuccino von den beschäftigten Bedienungen vergessen wurde).
Insgesamt hat es allen Spaß gemacht und wir sind offen für weitere gemeinsame Touren mit der Skiabteilung!
Die ganze Tour und auch viele andere Touren kann man auch unter www.alpenvereinaktiv.com finden. Wir wollen ja keine Schleichwerbung machen, aber das ist eine tolle Seite, wenn ihr mal eine Tour planen oder finden wollt. Ganz egal, ob mit Skiern, Schneeschuhen oder normalen Wanderschuhen, ob Klettersteige, mit Familie oder Mehrtagestouren. Schaut einfach mal rein, diese Seite enthält so manch eine Info, die für Touren in den Alpen von Vorteil sind.