Wir fuhren 3 Stunden mit dem DAV Bus und als wir ankamen, bauten wir die Zelte auf. Unsere Gruppenleiter waren natürlich die schnellsten. Die Mädchen waren etwas langsamer, die Jungs verlangten dann 10 € von den Mädchen, um zu helfen. Aber dann kam Julian und hat kostenlos geholfen.
Als schließlich alle fertig waren, suchten wir Holz fürs Lagerfeuer aus einem großen Holzberg. Als das Feuer dann gut brannte hatten unsere Gruppenleiter Stockbrot zubereitet. Das feierten alle! Die nächsten Stunden saßen wir mit den Stöcken am Feuer und vor dem Schlafen gehen spielten wir noch eine Runde Werwolf.

Felsenfresser Fränkische Bild1

Am nächsten Tag gingen wir Klettern an den Lindenstein. Es waren leichte und schwere Routen dabei. Die leichten schafften alle. In der Mittagspause hat Katja die Hängematte aufgehängt und es wollte jeder rein. Zuerst sind wir aber nochmal eine Route geklettert. Die Großen sind dann noch weiter geklettert und die Kinder haben im Wald gespielt. Leider hat es nach einer Weile angefangen zu schütten und wir sind patschnass geworden, vor allem der Martin. Also sind wir wieder auf den Campingplatz gefahren. Dann haben wir Spaghetti gemacht und anschließend Werwolf gespielt. Vor dem Schlafengehen haben Kathrin und Martin mit uns noch Fangen im Regen gespielt.
Am nächsten Tag haben wir gefrühstückt und alle Zelte zusammen gepackt. Als wir damit fertig waren sind wir zum Klettern an den Weißenstein gefahren. Es war sehr toll. Nur ein paar Jungs haben vergessen sich Brotzeit zu machen, dann haben wir geteilt. Es hat auch immer wieder leicht geregnet, die Felsen sind aber noch trocken geblieben. Doch irgendwann kam dann das Gewitter und es hat so geschüttet, dass unsere Sachen alle nass geworden sind. Die Gruppenleiter haben schnell alle Routen abgebaut und wir sind ins Auto geflüchtet. Dann kam schon wieder die Sonne raus, aber jetzt war alles nass. Deswegen haben wir uns dann auf den Rückweg gemacht.
Mit dabei waren Anna, Mara, Lisa, Ami, Moritz, Olaf (oder Moritz) und Christopher mit den Gruppenleitern Kathrin, Katja, Martin und Julian.

Felsenfresser Fränkische Bild 3