ab4 2016 JDAV Felsenbande im Hirschbachtal Gerhard Fauser Bild1Auf unserem Jura Alpin Haus war es sehr schön, da wir eine tolle Aussicht hatten. Wir hatten in unserer Freizeit viel Spaß, denn wir haben viele Spiele gespielt, z. B. Werwolf oder Wer bin ich. Außerdem haben wir auch eine Wasserschlacht gemacht und Scherze mit anderen Gruppenmitgliedern.




Klettersteig
Am Dienstag sind wir auf den Höhenglücksteig gegangen. Am Morgen hat es zwar ein bisschen geregnet, aber nachdem das Wetter nach dem Frühstück gut aussah, haben wir es gewagt, den Klettersteig zu machen. Kurz vor dem Ende des ersten Teils gab es eine sehr schwierige Stelle. Angi sagte, wir sollen die Stelle nicht ohne Kletterschuhe machen, also haben wir Kletterschuhe angezogen. Zum Glück konnte man die Stelle überspringen, denn nicht jeder von uns war groß genug, um die Stelle zu meistern. Danach ging es ohne Störungen weiter, aber leider hat es wieder angefangen zu nieseln. Am Ende des 2. Teils gab es eine Stelle, bei der wir uns extra sichern mussten. Diese Stelle hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Leider konnten wir den 3. Teil nicht mehr machen, weil es angefangen hat, in der Ferne zu gewittern.

ab4 2016 JDAV Felsenbande im Hirschbachtal Gerhard Fauser Bild3ab4 2016 JDAV Felsenbande im Hirschbachtal Gerhard Fauser Bild2
Am Donnerstag sind wir auf einen anderen Klettersteig gegangen. Am Anfang war gleich eine kleine Höhle zu besichtigen. Der Rest der Strecke verlief sehr ruhig und die Sonne hat auch ihr Gesicht gezeigt. Es war ein sehr schöner Klettersteig, weil es kein reinrassiger Klettersteig war. Man musste viel wandern. Aber das Wandern wurde durch viele Boulderpassagen etwas spannend gemacht. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Am Gipfelkreuz haben wir uns getrennt. Die eine Hälfte ist zurückgegangen, um eine Wasserschlacht zu machen. Die anderen haben den Höhenglücksteig noch einmal ganz rückwärts gemacht, außerdem noch einen dritten, sehr kurzen Klettersteig. Dieser war gedacht um kleinen Kindern das Klettersteiggehen beizubringen. Die Klettersteige waren sehr schön und wir würden sie gerne noch einmal machen.

Tierpark
Am Mittwoch, dem 18. Mai gingen wir mit unseren Betreuern in den Tierpark. Nach dem Frühstück brachen wir auf und fuhren nach Nürnberg. Dort gingen wir ins Bionicum, einer Ausstellung, die sich mit der Verbindung zwischen Biologie und Technik auseinandersetzt. Wir bekamen eine Führung durch den Zoo, wo an verschiedenen Gehegen erklärt wurde, wie das Tier dem Menschen bei manchen Problemen helfen konnte. Zum Beispiel wurde der Kletterschuh dem Fuß eines Steinbocks nachempfunden, da er sehr gut klettern kann. Anschließend durften wir den Zoo auf eigene Faust erkunden. Wir konnten viele Tiere anschauen wie zum Beispiel Tiger, Giraffen, Eisbären und Manatees. Um 14:00 Uhr trafen wir uns im Bionicum, um den Roboter Nao kennenzulernen, der schon viel vom Menschen gelernt hat und sogar schon reden, tanzen und jemandem folgen kann. Zur Delfinshow in der Delfinlagune kamen wir gerade noch rechtzeitig und bewunderten die Tiere, während sie Kunststücke vollführten. Um 16:00 fuhren wir wieder nach Hause. Es war ein wunderbarer Tag mit viel Sonne und Spaß in Nürnberg.

Mit dabei waren: Franzi, Lea, Lena, Anna, Heike, Godo, Elias, Raffael und Louis mit den Betreuern Angi, Gerhard und Traudl

ab4 2016 JDAV Felsenbande im Hirschbachtal Gerhard Fauser Bild4