Ein besonders intensives Wochenende - Lernziel: Flexibilität und alles nehmen wie's kommt!

Dauer: 3 Tage, von Freitag, 9. Januar, bis Sonntag, 11. Januar 2015

24 Ski-Langläufer und solche, die es werden wollten, trafen sich mit vier Fachübungsleitern (Klassik und Skating, jeweils für Einsteiger und Fortgeschrittene) um 8 Uhr morgens. Das Ziel war klar: Berghaus Rinnen der Sektion Friedberg.
Nach der Bettenvergabe und einer kleinen Stärkung vor Ort geht es für die meisten in dieser Saison zum ersten Mal auf die schmalen Bretter. Bei brauchbaren Bedingungen werden nach knappen 4 Stunden Unterricht schöne Fortschritte – und viel Freude !! - bekundet.

Kursstart in die Loipe in Berwang-800Freitag: Kursstart in der Loipe in Berwang

Bei angenehmer Hüttenatmosphäre und gut mundender Gemeinschaftsverpflegung gibt es die ersten Wehmuts- … nein: Regentropfen, die in anhaltend starke Regengüsse münden, begleitet von lauen Temperaturen und heftigen Windböen.

Tag 2 beginnt mit frühlingshaften Temperaturen, blauem Himmel und Sonne pur: Die heitere Stimmung bei der Anfahrt nach Heiterwang schlägt allerdings schnell in Zweifel um: Reicht der Schnee? Die gestern noch gepflegten Loipen sind gerade noch zu erkennen und unterm Schnee steht das pure Wasser! Da geht nichts mehr!

Fazit: Statt dem 2. Kurstag ist ausgiebiges Sonnenbaden mit längerer Frühjahrswanderung angesagt.

Spaziergang bei plus 18 Grad-800
Samstag: Ersatzprogramm bei Frühlingswetter - Spaziergang

Abends lassen Pauls Livemusik, Spiele, die hervorragende Gemeinschaftsküche und kurzweilige Gespräche in angenehmer Runde und Atmosphäre einen langen Tag ausklingen. Nur der vorhergesagte Wetterwechsel lässt auf sich warten.

Erst am Sonntagmorgen zwischen 7 und 8 Uhr wird der Regen zu Schnee, aber wie! So war es nicht angekündigt! Also fällt der einstimmige Beschluss: Hüttenputz, Packen, Abfahrt.

Strassenchaos bei Reutte-800
Sonntag: Heimfahrt mit Straßenchaos bei Reutte

Zurück an der Sportanlage in Augsburg waren sich dennoch alle einig: Ein schönes Wochenende, das wir zudem nicht so schnell vergessen werden.

Alle Bilder in der Bildergalerie 2014/15