Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Tour & Kurs Online Reservieren" können Sie sehen, ob es noch freie Plätze bei der gewünschten Ausbildung bzw. Tour gibt oder wie viele Personen bereits auf der Warteliste stehen.

Anfrage bez.Tour&Kurs Teilnahmebedingungen   Online Reservieren 


Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Über die Sonnenköpfe im Allgäu Als iCal-Datei herunterladen
 

Tour-Kursnummer: 18-211
Kurzinfo: Senioren, Wanderung
Dienstag, 26. Juni 2018, 07:00

Category Image
Anmeldung in der Monatsversammlung am Di 15.Mai

Gruppe A1:Panoramaweg über Sonnenkopf, Heidelbeerkopf und Schnippenkopf

Der Panoramaweg über Sonnenkopf, Heidelbeerkopf und Schnippenkopf ist eine der schönsten Aussichtstouren im Allgäu. Wir wandern vom Parkplatz Eybachsteg (870 m) in Schöllang auf einem schmalen Weg zum Eybachtobel. Im Tobel verengt sich der Weg. Über eine Brücke sowie Metallstufen und Geländer geht's nun recht steil aufwärts bis wir kurz vor dem Sonnenkopf aus dem Wald gelangen, und bald dessen Gipfel erreichen. Von hier dem Kamm nach Süden folgend auf einem schmalen Pfad erst ca. 100 m bergab, dann steil durch Alpenrosen hinauf zum Heidelbeerkopf (1.767 m). Wieder auf dem Kamm bergab, ehe der Steig wieder steil nach oben führt. Kurz unter dem Gipfel des Schnippenkopfes quert man etwas luftig nach rechts und gelangt anschließend einfach zum Gipfelkreuz (1.833 m). Ein breiter Wiesenweg folgt dem Kammverlauf bis zur Falkenalpe. Auf dem Panoramaweg wandern wir abwärts bis zur Gaisalpe mit Einkehr. Durch den Gaisalptobel erreichen wir Reichenbach.
Länge 12, km, Gehzeit 6.30 Std., Auf- und Abstieg 1.100 Hm.

Gruppe A2:Panoramaweg über Gaisalpe, Falkenjoch, Schnippen- und Heidelbeerkopf
Diese Wandergruppe geht zunächst von Reichenbach (867 m) durch den Gaisbachtobel zur Gaisalpe und über den Panoramaweg zum Falkenjoch (1.680 m). Hier beginnt die Überschreitung der Sonnenköpfe (Schnippenkopf, (1.833 m), Heidelbeerkopf (1.767 m), Sonnenkopf, (1.712 m). Abstieg zum Gasthaus Sonnenklause mit Einkehr und vorbei am Hinanger Wasserfall nach Hinang.
Länge 12,5 km, Gehzeit 6.30 Std., Auf- und Abstieg 1.100 Hm.

Gruppe B: Wanderung durch drei Tobel
Vom Freibad Altstätten am Eybach zum Heinrichsfall, weiter auf der Alpstrasse zur Abzweigung Leybachtobel. Am Bach weiter bis zum Eingang zum Hölltobel. Wir queren den Eybach und wandern in Richtung Entschenalpe. Nach diesem Tobel über Wiesen zum Hinanger Tobel mit den Hinanger Wasserfällen. Nun auf der Straße in Richtung Hochweiler. Bei der Marienstätte wechseln wir auf den Steig nach Hochweiler und wandern zum Heinrichsfall und am Eybach zurück nach Altstätten.
Länge 12,5 km, Gehzeit 5.30 Std., Auf- und Abstieg 700 Hm.

Gruppe C: Panoramatour vom Imberger Horn ins Illertal
In Hindelang benützen wir die Hornbergbahn als Aufstiegshilfe für unsere herrliche Panoramatour. Von der Bergstation (1.320 m) wandern wir auf dem Panoramaweg unterhalb des Straussberges zur Straussbergalpe (1.227 m) und weiter zum Altstädter Hof (1.287 m). Ein wundervoller Blick von der Terrasse ins Illertal, auf Grünten, Hörner- und Nagelfluhkette belohnt die Mühe. Nach unserer Einkehr schlagen wir den Weg ein, der uns durch den Leybachtobel führt. Der Tobel ist noch sehr urwüchsig. Der gut ausgebaute und gesicherte Weg führt uns hinab ins Leybachtal und zu den herrlichen Wasserkaskaden des Hubertusfalls nach Altstädten (750 m).
Länge 9,5 km, Gehzeit 5.30 Std., Aufstieg 300 Hm, Abstieg 750 Hm.