Slider

Hier können Sie unter "Online-Reservierung" gewünschte Ausbildungen bzw. Touren reservieren.  Falls das Angebot bereits ausgebucht ist, sehen Sie auch wie viele Personen bereits auf der Warteliste stehen.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Ausbildungskursen und Touren der Sektion Augsburg des DAV.

Die gedruckte Version des Ausbildungs- und Tourenprogramms finden Sie hier.
Zusätzlich finden Sie das Programm bei Issuu, einer Plattform/ App für digitales Publishing: https://issuu.com/dav-augsburg

NEU!!
Hier kommen Sie zur neuen Online-Ansicht des Ausbildungs- und Tourenprogramms mit allen Angeboten der Wintersaison 2019/20. Auch hier gibt es die Möglichkeit zur Reservierung.
NEU!!

Online-Reservierung Teilnahmebedingungen Ausbildungs- und Tourenbroschüre Kontakt  


Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Uralte Kulturlandschaft in den südlichen Kalkalpen: Die schönsten Touren in den Karawanken Als iCal-Datei herunterladen
 

Tour-Kursnummer: 17-131
Kurzinfo: Bergsteigerabteilung, Bergsteigen, Klettersteig, Bergwandern
Donnerstag, 15. Juni 2017, 05:00
Bis Sonntag, 18. Juni 2017

Kategorie-BildKategorie-BildKategorie-Bild

39 ein Traum WebDie meisten Gebirgstäler der südlichen Kalkalpen, zu denen die Karawanken zählen, blieben bis heute eher einsam. Hier wurde eine selten gewordene Natur- und Kulturlandschaft bewahrt.
Die Sektionsfahrt bietet für alle etwas, von Wanderungen über Gipfeltouren bis zu Klettersteigen. Highlights sind die Tscheppaschlucht, die Märchenwiese, Bergtouren auf die höchsten Karawankengipfel und verwegene Klettersteige in der Koschuta. Für Blumenliebhaber bietet die Region eine einzigartige Botanik.
Der sehr gastfreundliche viel gelobte Familienhof „Sereinig“ steht uns mit seiner guten Küche komplett zur Verfügung.

Tourentyp Sektionsfahrt Schwierigkeit: Leicht - Schwer
Tournummer
17-131
Technik/Kondition
pyramide 1 fill / pyramide 3 fill(leicht bis schwer) je nach Tour
HM/Länge/Dauer
s. Beschreibung unten / s. unten / 3-9 h je nach Tour
Teilnehmerzahl
42
Anmeldebeginn
ab Montag, den 16. Januar 2017 im Internet, auf der Geschäftsstelle und am 23. Februar 2017 bei der Monatsversammlung
Anmeldeschluss 31. Mai 2017
Vorbesprechung Monatsversammlung am 23. Februar 2017
Extra Kosten Hotelübernachtung, Verpflegung, Kleinbusfahrten, evtl. Seilbahn
Hotelzimmer bei der Anmeldung Zimmerkategorie angeben:
DZ mit Ehebett: 40 - 48 € HP p.P. (je nach Ausstattung)
DZ mit getrennten Betten: 40 - 48 € HP p.P. (je nach Ausstattung)
Gemeinschaftsraum (4 Betten, 9 Betten, 10 Betten): 35 € HP p.P.
Ausrüstungsliste pdf docu
Ausrüstungsliste 1 Bergwandern, Ausrüstungsliste 2 Bergsteigen,
Ausrüstungsliste 3 u. Klettersteigset 
Teilnehmergebühr 148 €
Ausgangspunkt Gasthof / Familienhof Sereinig
Anreise gemeinsam im Reisebus
Treffpunkt 5.00 Uhr, Alter Justizpalast, anschl. Lechhausen, Linke Brandstraße, Augsburg
Durchführende Abteilung Bergsteigerabteilung


Tag 1:

Tour 1: Spaziergang zur Märchenwiese und zum Kaffeetrinken beim Bodenbauer.

? 200 Hm ? 200 Hm ? 8,5 km, ca. 2 h

Tour 2: Durch die Tscheppaschlucht zum Gasthof Sereinig. Eines der Highlights in Unterkärnten.

? 600 Hm ? 200 Hm ? 7,5 km, reine Gehzeit (die kein vernünftiger Mensch einhält!) ca. 2 ½ – 3 h

Tour 3: Auf den Singerberg (1.589 m) oberhalb von Windisch-Bleiberg:

Aussichtsreiche Rundtour mit Gipfelerlebnis und 2 Gipfelkreuzen!

? 700 Hm ? 700 Hm ? 8,5 km, ca. 4,5 h

Tour 4: Rjautza (1.789 m) Vom Gasthof aus steil auf die Aussichtswarte vor Wertatscha und Hochstuhl.

? 750 Hm ? 750 Hm ? 9,5 km, ca. 4 ½ h

 

Tag 2:

Tour 1a: Auf den Freiberg (1.923 m), dessen Gipfel einen der schönsten Blicke auf die Koschuta bietet. Gerade noch „blaue“ Wanderung; Bei Nässe rutschig!

? 1000 Hm ? 1000 Hm ? 8 km , ca. 5 ½ h

Option bei schlechtem Wetter:

Tour 1b: Von Zell-Pfarre auf den Mejnik (1.517 m)

Auf Weg 603, später 644 zunächst zur Ridouvcsäge. Dann über den Huda Graben zum Koschutahaus. Von dort zum Mejniksattel und zum Mejnik. Wir überschreiten den Gupf und kehren zum Einkehren zurück zum Koschutahaus. Abstieg nach Zell-Pfarre. Nach einer kleinen Dorfrunde könnten wir nochmals im Gasthof Malle einkehren.

? 950 Hm ? 950 Hm ? 13 km, ca. 6 h;

Tour 2: Vom Loiblpass (Anreise mit Taxidienst) über die Loibler Baba (1.969 m) nach Male.

Viel Abwechslung und eine reiche Blumenpracht erwarten uns auf dieser Durchquerung, die einen besonders umfassenden Eindruck von diesem Gebirge bietet. Lang aber gemächlich führt uns der Mühlenweg ins Tal.

? 650 Hm ? 1.350 Hm; ? 12 km , ca. 6 h

Tour 3: Hochobir (2.139 m) Einzigartige Flora auf dem wohl schönsten Aussichtsberg Unterkärntens. Überwiegend leichte Wanderung, die aber wegen der Länge eine gute Kondition erfordert. Kurze versicherte Stellen im Abstieg. Einkehrmöglichkeit auf der Eisenkappler Hütte. AP am P Schaida Sattel

? 1.200 Hm ?1.200 Hm ? 16 km , ca. 7 h

Tour 4: Koschutnikturm über ÖTK Steig (KS überwiegend A/B; eine Stelle C)

Der Koschutnikturm ist der höchste Gipfel der Koschuta und die schönste Erhebung der ganzen Gruppe. 2006 neu angelegter KS, der seit 2008 eine weniger steinschlaggefährdete Variante über eine kühne Hängebrücke bietet.

? 850 Hm ? 850 Hm ? 4,5 km, ca.  5 ½ h (bei Taxidienst zum Koschutahaus)

Oder alternativ zusätzlich ? 350 m ? 350 m ? 7 km, ca. 2 h bei Anmarschweg von Zell-Pfarre

Tour 5: Lärchenturm (1.965 m), Breitwand (2.130 m) und Kuschutnikturm.

Rassiger Klettersteig (schwer mit etlichen Stellen D – auch im Abstieg – und II), lang und ausgesetzt! Der Abstieg erfolgt über Breitwand und Mejniksattel. Nur bei absolut sicherem Wetter und ausreichend Erfahrung!

? 1.000 Hm ? 1.000 Hm ? 6 km, ca. 7h (bei Taxidienst zum Koschutahaus)

Oder alternativ zusätzlich ? 350 Hm ? 350 Hm ? 7 km, ca. 2 h bei Anmarschweg von Zell-Pfarre

 

Tag 3:

Tour 1: Bodentaler Panoramaweg 

Vom Gasthof Sereinig zum Ogrisbauer und weiter zur Ogrisalm. Unser Abstieg führt uns steil hinab zur Märchenwiese. Über den Gasthof Bodenbauer zum Gasthof Sereinig zurück.

? 550 Hm ? 550 Hm ? 10,5 km, ca. 4 h

Tour 2: Vom Gasthof Bodenbauer zur Klagenfurter Hütte; Gipfelmöglichkeit Bielschitza (1.959 m) oder Geißberg (2.024 m).

? 720 Hm ? 720 Hm ? 11,5 km, ca. 5 h

Option Bielschitza: ?? 300 Hm ? 2 km, ca. 1 ½ h

Option Geißberg: ?? 350 Hm ? 3 km, ca. 2 h

Tour 3: Im „botanischen Garten“ der Karawanken.

Sehr lohnende und abwechslungsreiche Wanderung auf dem teilweise versicherten Born-Wanderweg (kleine Tunnels!) zur Preval Hütte. (Stirn-/Taschenlampe mitnehmen!) Weiter zur Roblekovhütte, bevor wir über 400 Höhenmeter absteigen und über die Zaversnice- und die Zelenicihütte (350 Hm Gegenanstieg) wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren. Alternativ könnte man auch über den anspruchsvollen Weg Nr. 1 (zum Teil versichert) direkt zur Zelenicihütte absteigen.

? 1.150 Hm ? 1.150 Hm ? 13 km, ca. 7 h

Tour 4: Vom Loiblpass zur Wertatscha (2.181 m) und zurück zum Bodenbauer.

Ereignisreiche und lange Rundtour über einen der schönsten Gipfel der Karawanken. Überschreitung von Süd nach Nord. Einkehrmöglichkeit auf der Klagenfurter Hütte.

? 1.150 Hm ? 1.150 Hm ? 15 km, ca. 7 h

Tour 5a: KS zum Hochstuhl, (2.236 m) dem höchsten Berg der Karawanken. Langer Zustiegsweg (2 ¾ h) zur Klagenfurter Hütte. Von dort hinab zum Einstieg und über den alpinen KS (meist A/B, kurze Stellen C und I-) Vom Einstieg in gut 2 ½ h auf den Gipfel. Der Abstieg erfolgt über den Normalweg zur Klagenfurter Hütte, von wo wir nach kurzer Rast den Heimweg über den Stinzesteig und die Märchenwiese zum Bodenbauer antreten.

? 1700 Hm ? 1700 Hm ? 17 km, ca. 10 – 11 h

Tour 5b: Überschreitung des Hochstuhls: KS! Vom Bärental ins Bodental. ( abhängig vom Fahrdienst!)

Von der Stouhütte (960 m) 450 Hm bis zum Einstieg des alpinen Klettersteigs. (meist A/B, kurze Stellen C) in 2 ½ h auf den Gipfel. Vom Gipfel aus erreichen wir in wenigen Minuten die Presernova Hütte

( Einkehrmöglichkeit mit tollem Ausblick nach Slowenien ) Der Abstieg erfolgt über den Normalweg zur Klagenfurter Hütte, von wo aus wir den Heimweg über den Stinzesteig und die Märchenwiese zum Bodenbauer antreten.

? 1.400 Hm ? 1.300 Hm ? 14 km, ca. 9-10 h

 

Tag 4:

wie Tag 1, jedoch zusätzlich:

Tour 5: Sinacher Gupf (1577 m). Überschreitung eines der beliebtesten Gipfelchen der Karawanken. Rückweg auf Weg 660 nach Feistritz.

? 750 Hm ? 1.200 Hm ? 15 km, ca. 6 h
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account