Neuer Trendsport: Rawakln

Jeder neue sportliche Trend fängt meistens mit einer Kette unvorhergesehenen Umstände an, die dann von den Betroffenen  als heroische Herausforderung verklärt werden. Was unweigerlich Nachahmer zu echten Trends empor getragen. Die beliebten Inline Skates sind 1898 aus der Taufe gehoben worden. Jim Davis musste  die defekten außen liegenden Rollen  seiner Rollschuhe entfernen und in 20min zur seiner Uniabschlußprüfung. Tatsächlich schaffte es  auf jeweils  zwei Rollen pro Fuß die Strecke von 9km in dieser Zeit! Mitte der 1970er Jahre wurde der Ausdauerdreikampf erneut „erfunden“. Die beiden Amerikaner Jack Johnstone und Don Shanahan organisierten am 25. September 1974 in San Diego, Kalifornien, den ersten auch so genannten Triathlon.

buchstein 1Im Jahr 2011 ist nun das Rawakln ins Leben gerufen worden. Wie Triathlon besteht es audrei Einzeldisziplinen: dem Radfahren, Wandern und Klettern. Es erfordert ein hohes Maß an Selbstquälerei und den unbedingten Siegeswillen über den eigenen Schweinehund. Der erste Wettbewerb am 18/19.06.11 fand in den Tegernseer Alpen statt. Das Teilnehmerfeld startet vom Parkplatz Wildstube (840m) unweit der Ortschaft Kreuth um 09.00 Uhr morgens ins Schwarzenbachtal. Die Dreckingradbesitzer dürfen auf der verkürzten Route direkt zur Buchsteinhütte (1260m) schieben. Mountainbiker nehmen die Route zum Leonardsstein. MTBler dürfen hier nur, wenn es anderen Teilnehmer nicht sehen. Den 45 min Fußauf- bzw. abstieg über die Felsstufen zum Leonhardsstein (1449 m) sind ausschließlich mit Klickpedalschuhen oder Barfuss zu bewältigen. Wieder auf dem Rad nimmt man die steilste und felsigste Abfahrt nach Kreuth, unfreiwilliges Absteigen  ist erlaubt. Um den Besenwagen zu entgehen muss man vor 12.00 Uhr Mittag in einer der Dorf-Verpflegungsstation oder der Konditorei seiner Wahl ein süßes Teil  und einen Kaffee zu sich genommen haben. Danach geht es auf einem breiten Weg am Weißenbach entlang nach Bad Wiessee (740 m). Beschimpfungen von Spazierenden können bei nachweislichen rücksichtslosen Klingeln mit Zeitstrafen geahndet werden. Von Bad Wiessee klettert das MTB bis hinauf zur Aueralm, die 10minütige vorgeschriebene Erholungspause darf nicht durch eine Almeinkehr unterbrochen werden! Danach geht es vorbei am Foggenstein zum Hirschtalsattel und weiter in Richtung Seekarspitze. Vom Sattel der Raualm muss dieser Gipfel zu Fuß bestiegen werden. Hoffnungslose Teilnehmer nutzen hier die Gelegenheit eines aufziehenden Gewitters und erlösen ihr Leid mit einem gezielten Blitzschag. Auf einer rasanten Abfahrt über die Raualm kämpft man sich in den  Schlammlochtrail hinein und ggf. wieder heraus. Schließlich geht Über das Schwarzenbachtal geht es zurück zum Start, den Parkplatz. Die Teilnehmer holen für die zweite Diziplin ihr Rad aus ihrem Servivetransporter. Als notwendiges Balastgewicht ist die Kletterausrüstung für den zweiten Wettkamptag mitzufüren. Der Rucksack darf ein Mindestgewicht von 10kg nicht unterschreiten. Ziel ist es mit dem MTB die Buchsteinhütte. bis 19.00 Uhr rechtzeitig zu erscheinen. Die Zeitnahme für diesen Tag wird festgehalten, wenn man frisch geduscht und  zur Schweinebratenausgabe erscheint.
buchstein hintergrund

Am nächsten Tag startet die zweite Etappe von der Buchsteinhütte um 09.00 Uhr mit einer klassischen Wanderung auf den Rosskopf. Der Gipfel wird über einen seilversicherten Steig erreicht. Die anschließende Klettersektion auf den Buchstein startet vom Klo der Tegernseerhütte und teilt sich in drei Varianten auf. Fortgeschrittene können in Freeclimbstyle den Buchstein im II Grad erklettern. Könner können einer der Touren vom IV bis zum VIII Grad wählen. Anfänger wird empfohlen nachdem  Klo direkt zur Buchsteinhütte abzusteigen. Falls man den Abstieg ins Tal per Pedes bewältigen möchte, darf man sein Fahrrad einem anderen Teilnehmer zur Verfügung stellen.

buchstein 3 buchstein 4
buchstein 5 buchstein 6
buchstein 7Jetzt kennt ihr den Ablauf des Radel-, Wander- und Kletterwettbewerbs. Rawakln kann man überall in den Bergen ausüben. Aber denkt daran, haltet euch an die Regeln, dann ist der Berg euer Freund!