Familiengruppe Alpakas

Hilfe bei der Gruppenleitung gesucht

07.01.2023

Die Alpakas sind eine Familiengruppe für Familien (oder Großeltern) mit Kindern der Jahrgänge ca. 2016-2018 (und Geschwisterkinder), Mirjam Neumair leitet die Gruppe. Sie beschreibt die Gruppenangebote wie folgt:

„In dieser Gruppe sind wir unterwegs mit Kindern in Berg und Tal. Die Bedürfnisse von Familien mit Kindern im Blick, plane ich altersgerechte Touren, bei denen alle auf ihre Kosten kommen. Unterwegs gibt es dabei viel zu entdecken und erleben: Pritscheln am Gebirgsbach, ein Rindenboot bauen, Pflanzen und Tiere beobachten und vielleicht sogar den Spielplatz auf der Hütte erreichen. Wir lassen uns auf das Tempo und die Neugierde der Kinder ein und lernen Berge und Natur gemeinsam noch einmal neu kennen. Wer schon mit mehreren Kindern unterwegs war, weiß, dass die Motivation größer ist, wenn andere dabei sind. Im Winter sind wir aktuell eher in der Gegend um Augsburg oder im Voralpenraum unterwegs. Zukünftig soll es auch ein Winterhüttenwochenende geben. Im Sommer machen wir Tagestouren in den Bergen und Mittelgebirgen oder auch Hütten- und Campingwochenenden.“

Mirjam ist selbst begeisterte Bergsportlerin (Ski- und Schneeschuhtouren, Klettern, Wandern) und hat 2018 bei der Ausbildung zur Familiengruppenleiterin viele Ideen sammeln können, die sie nun ins Familienprogramm der Sektion einbringt. Derzeit leitet sie die Alpaka-Gruppe allein. Sie plant und organisiert die Touren, schreibt sie aus, verteilt die Vorabinformation an die Teilnehmenden und ist aktiv bei den Touren der Gruppe dabei, , immer in Begleitung ihres 6-jährigen Sohns.

„Das macht sehr viel Spaß, allerdings muss ich mich während der Touren auch um meinen eigenen Sohn kümmern, seine zerkratzten Knie verpflastern und motivieren, wenn er nicht mehr weiterwill. In solchen Fällen kommt es vor, dass die Gruppe auseinanderdriftet und niemand da ist, der auf den Zusammenhalt oder den Weg achtet. Auch fällt es mir nicht leicht, die Kinder mit Spielen zu motivieren oder gemeinsam ein Lied anzustimmen. Und wenn ich oder mein Sohn mal krank sind, muss die Tour entfallen, weil keine Vertretung da ist.

Ich suche also eine Person, die die Alpakas mit mir gemeinsam leitet, unterwegs unterstützt oder vertritt und die vielleicht auch ein Talent dafür hat, die Kinder mit einem Spiel wachzurütteln oder zu motivieren, wenn es mal einen Durchhänger gibt.“

Die Ausbildung zur Familiengruppenleitung ist dafür nicht zwingend erforderlich, diese kann aber gerne  ermöglicht werden. Wir freuen uns sehr, wenn sich jemand findet, der bzw. die zur Gruppe Alpakas passt und sich bei uns in der Abteilung Familienbergsteigen engagieren möchte.

Bei Interesse melde dich gerne über unser Kontaktformular.